Madrid, 10 Attraktionen zum Verlieben

Madrid, 10 Sehenswürdigkeiten zum Verlieben. Seit 1561 ist Madrid die Hauptstadt von Spanien, wo sich die wichtigsten staatlichen Institutionen befinden, ebenso wie die ehemalige Residenz der königlichen Familie. Die Stadt gehört in Europa zu den geschichtsträchtigsten, dementsprechend gibt es viele Attraktionen zu entdecken.

  1. Museo del Prado

Dieses im Jahr 1819 eröffnete Museum beherbergt eine der weltweit wichtigsten Kunstsammlungen, mit Meisterwerken von El Greco, Tiziano, Rubens und El Bosco. Zum Besitz gehören über 8,000 Gemälde, 5,000 Zeichnungen und 700 Skulpturen. Ein Besuch lohnt ich auf jeden Fall.

tour_img-482154-92

Museo-del-Prado

  1. Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía

Die Sammlung mit Werken von Picasso, Miró und Dalí ist zeitlich in der Linie des Museo del Prado (19. Jahrhundert bis heute) zu sehen. Zu den wohl emblematischsten Bildern der Gegenwart gehört das hier ausgestellte Guernica von Picasso.

Museo-Arte-Reina-Sofía reina-sofia-madrid-private-tour-2

 

  1. Museo Thyssen-Bornemisza

In diesem Museum, das 1992 seine Türen öffnete, findet man Malerei aus dem 13. bis 20. Jahrhundert der westlichen Hemnisphäre, von der Renaissance bis zum Pop Art. Werke wie die von El Greco, Degas, Van Gogh, Chagall, Monet und Edward Hopper sowie weiterer wichtiger Künstler sind hier ausgestellt. 

Museo_Thyssen_Bornemisza_edificio_palacio_villahermosa_m.jpg_1306973099 Habitación-de-hotel

 

  1. Mercado de San Miguel

Der Markt befindet sich in einem wunderschönen historischen Gebäude aus Stahl und Glas. Neben Geschäften findet man hier von Tapas-Bars über Delikatessen bis hin zu Kosmetikprodukten aus dem Toten Meer einfach alles für Gourmet-Liebhaber.

Mercado-San-Miguel MERCADO-DE-SAN-MIGUEL1

 

  1. Shopping

Auf der sogenannten “Milla de Oro” im Viertel Salamanca sind am Shopping Interessierte genau richtig. Hier findet man Geschäfte so luxeriöser Marken wie Loewe, Adolfo Dominguez, Ágatha Ruiz de la Prada, Roberto Verino, Manolo Blahnik, Chanel, Armani und Valentino. Vergessen Sie Ihre Kreditkarte nicht.

famosa-ubicacion-Bitcoin-establecimientos-boitcoines_EDIIMA20140729_0133_13

  1. Palacio Real

Früher war dies der offizielle Wohnsitz der spanischen Könige, den man heute auf einer geführten Tour entdecken kann. Der Palast wurde zwischen 1738 und 1755 erbaut und Karl III. bewohnte ihn als erster spanischer König. Ausgestellt sind hier Waffen, Textile, Teppiche, Bilder, Kutschen, Möbelstücke und vieles mehr.

Palacio-Real-iStock-750x390

  1. Puerta de Alcalá

Eines der Wahrzeichen der Stadt, welches Karl III. im 18. Jahrhundert erbauen ließ. Zu seiner Zeit gehörte das Tor zu den 5 Zugängen zum alten Marid. Einfach wunderschön!

Puerta-de-alcala

  1. Plaza Mayor

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Madrid. Hier kann man eine Kleinigkeit auf den Terrassen der Bars und Restaurants genießen, über den Platz mit seinen 9 Toren spazieren oder die Geschäfte mit Münzen- und Briefmarkensammlungen durchstöbern. Ein absolutes Muss.

Plaza-Mayor

  1. Gastronomie

In Madrid wird kulinarische Tradition groß geschrieben. Wählen Sie zwischen jahrhundertalten Restaurants wie der Taberna Malacatín, Casa Ciriaco, La Bola, Casa Labra, el Café Gijón oder dem Lhardy. Unbedingt sollten Sie auch das Casa Botín besuchen, dem ältesten Restaurant der Welt.

Taberna-Malacatín

  1. Real Jardín Botánico

Der Botanische Garten geht auf das Jahr 1755 zurück, den König Ferdinand VI. anlegen ließ. Heute ist die Anlage ein Wissenschaftszentrum und zugleich einer der ruhigsten Orte der Stadt. Zu den schönsten Pflanzen gehören Kamelien, Dahlien, Lilien, Magnolien und Rosen und auch die Bonsai-Sammlung ist sehr zu empfehlen.

Jardín-Botánico

Madrid erwartet Sie mit Unterhaltung, Gastronomie und ganz viel Kultur. Nutzen Sie Ihre Royal Holiday Mitgliedschaft und übernachten Sie in den Apartamentos Plaza Basílica, im Herzen von Madrid.

Apartamentos-la-Basilica

Olé!

 

Städte voller Weihnachtsmärchen

Dezember heißt Feiern, Geschenke, Weihnachtsmann und natürlich Ferien. Zudem begeistern viele Städte mit eleganten Dekorationen. Im folgenden Text schlagen wir Ihnen 6 Reiseziele vor, die sowohl die Kleineren als auch die Älteren ins Staunen bringen. Überall bietet Royal Holiday seinen Mitgliedern ein oder mehrere Hotels.

Prag
In der Hauptstadt Tschechiens gibt es viele Weihnachtsmärkte, einer mehr als 500 Jahre alten europäischen Tradition. Auf den wichtigsten Plätzen finden Sie 5 Märkte, die nur 10 Minuten voneinander liegen. Besuchen Sie die Holzstände, genießen Sie den Duft gebratener Äpfel sowie Ingwerplätzchen und erkunden Sie die Handwerkskunst. Und damit Ihnen so richtig schön warm wird, gibt es nichts Besseres als einen heißen Glühwein und wenn Sie hungrig, so erschrecken Sie nicht vor den riesigen Hot Dogs, die man unbedingt probieren sollte. Die Stadt ist eine Ansammlung mittelalterlicher Architekturschönheiten, so dass man nach einem Besuch der Märkte eine Vielzahl kleiner Gassen entdecken kann.

Salzburg
Die österreichische Stadt, Geburtsort von Mozart, erscheint in dieser Jahreszeit wie ein Wintermärchen. Die Straßen sind weiß bedeckt und weihnachtliche Dekoration kleidet die Schlösser und mittelalterlichen Türme. In dieser Region gibt es noch heute viele alpine Traditionen, bei denen die „wilden Geister“ Krampusse und Perchten abends durch die Straßen ziehen. Ehrlich gesagt sehen sie ein bisschen schreckenerregend aus, aber wenn Sie sie berühren, bringt Ihnen das Glück, das besagt zumindest die Legende. Die Weihnachtsmärkte gehören zu den schönsten der Region und wir empfehlen Ihnen besonders den Markt im Zentrum von Salzburg sowie den beim Schloss Hellbrunn. Bratwürstchen und eine Tasse des leckeren Glühweins müssen Sie auf jeden Fall probieren.
London
Mit ihren unzähligen Attraktionen bietet die Hauptstadt Englands in dieser Jahreszeit Vielfältiges. Um sich vom weihnachtlichen Geist anstecken zu lassen, gehen Sie am besten zum Trafalgar Square, wo live Weihnachtslieder gespielt werden und man den großen Weihnachtsbaum bewundern kann, einem Geschenk Norwegens aus dem Jahr 1947. Eine besondere Empfehlung ist eine Fahrt mit dem Touribus, welcher die erleuchteten Straßen von London, Regent und Oxford abfährt. In London gibt es zudem eine Vielzahl von Flächen zum Eislaufen, wobei die Eyeskate, gegenüber vom beeindruckenden London Eye gelegen, wohl den tollsten Ausblick bietet. Und auch die Weihnachtsmärkte dürfen in dieser kosmopolitischen Stadt natürlich nicht fehlen, wo man super Geschenke einkaufen kann: The Barbican, The Belgrave und der Markt am Tate Modern Museum gehören zu den interessantesten.
Paris
Die Stadt des Lichts, einzigartig und bezaubernd, ist zum Jahresende ganz besonders schön. Die Champs-Élysées, das Viertel Montmartre und viele weitere Plätze sind mit Lichtern und Weihnachtsbäumen geschmückt. In vielen Vierteln gibt es zudem Karussels für die Kinder und das Glücksrad an der Place de la Concorde wird speziell für diese Jahreszeit beleuchtet. Und natürlich werden auch die Embleme der Stadt, wie der Eifelturm und Notre Dame, besonders schön hergerichtet. Unbedingt sollte man auch die großen Pariser Kaufhäuser besuchen, wie zum Beispiel die Galeries Lafayette, wo man an jeder Ecke ein weihnachtliches Detail findet.
New York
Der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center in der Fifth Avenue
ist sowohl für die Bewohner der Stadt als auch deren Gäste das Symbol der Weihachtszeit. Seit 1931 finden sich hunderte von Personen zur Beleuchtungszeremonie zusammen und auch heutzutage noch ist es ein großes Ereignis in der Stadt. Ein Bummel durch die Straßen von Manhattan kann man im Dezember besonders genießen und dabei die Dekoration der Schaufenster der teuren Boutiquen bewundern. Und zum Verabschieden des Jahres gibt es ebenso viele Veranstaltungen, auch wenn ein Treffen mit der Familie und Freunden am Times Square das Highlight ist. Schon seit 100 Jahren werden die Straßen dieses Viertels voller Theater mit Menschenmassen im frohen Feierambiente bevölkert.
Brüssel
Der Zauber beginnt an der Grand Place, die festlich geschmückt wird und mit einem wahren Licht- und Tonspektakel aufwartet. In Mitten des Platzes wird ein riesiger 21 Meter hoher Weihnachtsbaum aufgestellt und eine Eislaufpiste konstruiert. Für die Kleineren gibt es ein prächtiges Karussel und ein Glücksrad. Hier wird auch der größte Weihnachtsmarkt Belgiens aufgebaut, mit 240 Ständen, an denen man unter anderem leckere belgische Biere probieren (ja, im Winter), die weltweit beste Schokolade genießen und handgemachte Winterkleidung kaufen kann.

Cornwall, England, Land der Legenden

Cornwall ist eine zauberhafte Grafschaft im Südosten von England und zählt aufgrund der sprachlichen und kulturellen Wurzeln zu den sogenannten Keltischen Nationen. Wegen der früheren Minen nennt man die Gegend auch “Zinnland”, dessen Grenze östlich der Fluss Tamar und westlich das Keltische Meer markieren.

mundovacaciones
mundovacaciones

Die Kultur Cornwalls ist in ganz Großbritannien einzigartig, mit sehr eigenen Traditionen und Gewohnheiten. Zur Zeit versucht man die alte Sprache dieser Region wiederzubeleben, die seit dem 18. Jahrhundert immer weniger benutzt wurde.

Cornwall ist ursprünglich Heimat von Fischern und Minenarbeitern. Außerhalb der Sommermonate herrscht oftmals ein recht raues Klima mit starken Winden und einem stürmischen Meer, was die Arbeit der Menschen hier nicht immer einfach machte.

zimbio
zimbio

Abgesehen davon bietet die ländliche Gegend wunderschöne Landschaften mit Klippen, Stränden zwischen riesigen Felsen, Fischerdörfer und nicht zu vergessen die mittelalterlichen Schlösser.

cornwalllife
cornwalllife

Legenden

Die wichtigste Attraktion in Cornwall ist ganz sicher das Schloss Tintagel, wo der Legende nach König Arthur geboren wurde. Die Geschichte besagt, dass Graf Richard Cornwall das Schloss im 12. Jahrhundert erbauen ließ. Obwohl das Schloss heute fast in Ruinen liegt kann man sich doch sehr gut vorstellen, wie hier einst der tapfere König Arthur, Held vieler Bücher und Filme, lebte. Nach einem Besuch der Ruinen lohnt es sich die Klippen zu besichtigen, welche Merlins Höhle beherbergt.

malcolmreading
malcolmreading

Weitere Sehenswürdigkeiten auf dieser Route sind: die Hochebene Bodmin, wo König Arthur von seinem leiblichen Sohn Mordred ermodet wurde sowie der Tristan Stone in der Nähe von Fowey, der einzigen wirklichen historischen Spur  der Romanze zwischen Tristan und Isolde, einem weiteren mittelalterlichen Mythos.

Und wenn Sie sich auf dem Weg ein bisschen erholen möchten, so empfehlen wir Ihnen Padstow zu besuchen, einem Fischerdorf mit malerischen Straßen voller kleiner Geschäfte, Bars und Restaurants.

Saint Ives, das Juwel der Küste

geograph
geograph

Das Fischerdorf Saint Ives ist hierzu ein wahrer Kontrast. Hier findet man eine lebhafte Gemeinde wichtiger Künstlern, die unter anderem wegen des fast schon mediterranen Flairs hierher zogen. Attraktionen sind die breite Bucht, 3 wundervolle Strände und die Straßen des Zentrums. Hier findet man einen Ableger der berühmten Tate Gallery mit einer interessanten ständigen Ausstellung. Und im September wird das Sanit Ives Festival mit viel Musik, Tanz und Theater organisiert.

Gastronomie

goodtoknow
goodtoknow

Es verwundert nicht, dass die wichtigsten Gerichte auf Fisch und Meeresfrüchten basieren, wobei die lokalen natürlich die besten sind. Zu den Küchenchefs zählen neben Jamie Oliver viele weitere, die in der Grafschaft ihr Restaurant haben.

Um sich zu entspannen sind ein paar “Pints” und die Hausmannskost in einer der alten Pubs genau das Richtige. Wir empfehlen Ihnen den Cornwall Pie zu probieren, eine Pastete aus Fleisch und Kartoffeln, ebenso wie die Englischen Wüstchen mit Kartoffelpüree und einer Schweinepastete, einem Rezept aus den Zeiten des Mittelalters.

Weitere Sehenswürdigkeiten

  • Land´s End, der westlichste Punkt Großbritanniens, von wo aus man die Scilly-Inseln und ihre Leuchttürme bewundern kann.
  • Porthcunro, ein wunderschöner Strand zwischen Klippen mit dem Minack Theatre, wo Open-Air Veranstaltungen vor dem Hintergrund des Meeres aufgeführt werden. Und eine ganz besondere Kuriosität ist das Telegraph Museum.
  • Der Michael´s Mount ist ähnlich spektakulär wie sein französisches Pendant. Hier findet man eine Benediktinerabtei, welche im 15. Jahrhundert in ein Schloss umgewandelt wurde. Das ganze befindet sich auf einer Insel, die man bei Ebbe zu Fuß erreichen kann.

Genießen Sie die legendären Landschaften und übernachten Sie im Hotel Trenython Manor, einem fabelhaften englischen Landhaus aus dem Jahre 1872, mit allem nur erdenklichen Komfort und Luxus. Es bietet seinen Gästen komfortable Zimmer, ein Spa, ein klimatisiertes und überdachtes Schwimmbad, Whirlpools, eine Sauna, Dampfbäder, ein Fitness-Studio und einen Schönheitssalon.

Trenython Manor
Trenython Manor

Nutzen Sie Ihre Royal Holiday Migliedschaft und entdecken Sie den Südosten Englands. Reservieren Sie am besten gleich!

Paris, Stadt der Liebe

Vía theparisphotographer
Vía theparisphotographer

Das romantische Paris ist das ideale Reiseziel für eine Reise zu zweit. Entdecken Sie warum.
Paris bietet unzählige Attraktionen, von berühmten bis hin zu weniger bekannten. Im Folgenden stellen wir Ihnen die absoluten Highlights vor.

Eiffelturm

Gustavo Eiffel baute zwei Jahre an diesem Monument, welches zur Weltausstellung 1889 fertig gestellt wurde. Seiner Zeit wurde der Turm längst nicht so geschätzt, während er heutzutage das unstrittige Symbol von Paris ist. Einen Besuch empfehlen wir vor allem abends, wenn der Eiffelturm von über 20 Tausend Lichtern erleuchtet wird. Bis 1 Uhr nachts glitzert der Turm zur vollen Stunde für 5 Minuten. Ein unbedingtes Muss.

Vía theparisphotographer
Vía theparisphotographer

Bootsfahrt auf der Seine

Nichts ist so schön wie die Stadt von einem Boot aus zu genießen. Die Fahrt ist sehr beliebt und es gibt eine Vielzahl an Optionen. Eine typische Tour dauert zwei bis vier Stunden, sei es mit einem Gourmet-Essen oder einfach nur einem Glas Champagner, während man die wunderschönen Brücken betrachtet. Sie können auch den “Bateau Bus“ nehmen, welcher von 10:00 bis 21:30 Uhr fährt und alle 20 Minuten an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten hält, sei dies das Musée d´Orsay, der Louvre, der Eiffelturm oder eine der vielen weiteren Attraktionen. Eine Fahrt am Abend ist besonders romantisch, vielleicht mit einem Candlelight Dinner während Sie zu zweit die schöne Aussicht auf Paris genießen.

Vía yanidel
Vía yanidel

Gärten des Königlichen Palastes

Entfliehen Sie für einen Tag der Stadt, lassen Sie sich von den Gärten dieses wunderschönen Palastes aus dem 17. Jahrhundert verzaubern und entdecken Sie eines der versteckten Geschäfte. Wie der Name sagt war dies einmal der königliche Sitz und heute findet man hier Antiquitäten, exquisite Parfüms und Haute Couture von berühmten Designern. Wir empfehlen Ihnen im Restaurant Grand Véfour zu essen und später gemütlich in den Gärten Jardin des Tuileries spazieren zu gehen.

Vía parisciudad
Vía parisciudad

Kultur und Liebe: Das Musée d´Orsay und der Louvre

Die Mussen sollte man unbedingt besuchen, am besten nur eins pro Tag. Das Gebäude des Musée d´Orsay ist ein ehemaliger Bahnhof und beherbergt eine der weltweit größten Sammlungen von Werken aus dem Impressionismus: Hier finden sich Bilder von Cezanne, Monet, Manet, Van Gogh, Degas und Gaugin sowie vielen weiteren Künstlern.

Zum Louvre muss man nicht viel sagen. Aufgrund seiner Werke und seiner Größe (6 Tausend Quadratmeter) ist es ein einfach ein spektakuläres Museum und nicht ohne Grund das meistbesuchte weltweit. Zu den Werken gehören La Gioconda und die Mona Lisa, dem wohl berühmtesten Bild der Welt.

Vía theparisphotographer
Vía theparisphotographer

Notre-Dame

Ein weiteres Symbol von Paris ist diese Kathedrale, die heute zum Herzstück der Stadt zählt, während es für viele Franzosen sogar das Zentrum des Landes markiert. Die wunderschöne Kathedrale besticht durch ihre Architektur im gotischen Stil. Hier wurde Napoleon gekrönt und viel Hochzeiten von Königen und Königinnen gefeiert. Der Bau des Gebäudes begann bereits im Jahr 1163.

Vía pariscityvision
Vía pariscityvision

Rue Saint-Honoré

Genau das Richtige für alle Fashion-Liebhaber. Hier finden Sie von so exklusiven Marken wie Chanel und Hermés bis hin zu Zara alles, was man sich nur wünschen kann. Wie wäre es mit einem Einkaufsbummel zu zweit? Um sich anschließend in einem der typischen Pariser Cafés zu entspannen.

Vía traveler
Vía traveler

Le Marais

Eines der Viertel von Paris mit einem ganz besonderen Charme. Hier können Sie shoppen gehen, ins schöne Picasso Museum gehen oder eines der tollen Restaurants und Cafés aufsuchen und anschließend den berühmten Place des Vosges besuchen, welcher der erste Platz von Paris war.

Vía elviajero
Vía elviajero

Die Champs-Élysées

Die berühmteste Straße von Paris führt vom Obelisken der Place de la Concorde bis hin zum Arc de Triomphe und ist ein wahres Shopping-Mekka. Auf der Prachtstraße befinden sich so exklusive Geschäfte wie Louis Vuitton und Hugo Boss, aber auch gängigere Marken wie Adidaas und Gap. Allein die Schaufenster auf den Champs-Élysées zu bewundern macht Spaß, man muss ja nicht unbedingt etwas kaufen.

Vía theparisphotographer
Vía theparisphotographer

 

Wir laden Sie ein diese wunderschöne Stadt kennen zu lernen und in einem der Hotels zu übernachten, welche Royal Holiday Ihnen

bietet: Citadines Les Halles, Citadines Bastille Gare de Lyon oder La Clef Tour Eiffel Paris.

Reservieren Sie jetzt und entdecken Sie zu zweit die Stadt der Liebe!

Mexiko-Stadt, eine faszinierende Metropole

Mexiko-Stadt.. Um eine so große Stadt kennen zu lernen braucht man etwas Zeit.

Historische Zentrum Mexiko-Stadt
Historische Zentrum Mexiko-Stadt

Es ist praktisch unmöglich die ganze Stadt kennen zu lernen. Ein guter Startpunkt für eine Erkundung ist das wunderschöne und belebte Historische Zentrum. Bereit für ein Abenteuer?

Ein großer Teil der Sehenswürdigkeiten der Stadt befindet sich glücklicherweise ganz in der Nähe. Über 668 Häuserblocks, verteilt auf einer Fläche von 9,7 Quadratkilometern, bieten schöne Exemplare der mexikanischen Architektur. Hier kann man köstliche traditionelle Speisen probieren, in der Fußgängerzone bummeln gehen und erstklassige Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen besuchen. Zum Fortbewegen empfehlen wir Ihnen das Taxi und andere öffentliche Verkehrsmittel. Im Zentrum gibt es mehrer Metrostationen und man sollte besser nicht mit dem Auto fahren, da dieser Teil der Stadt neben Touristen auch von vielen Mexikanern besucht wird. Das Historische Zentrum ist für seine günstigen Artikel und Angebote bekannt und auf den Straßen wimmelt es nur so von Verkäufern.

Die Architektur des Zentrums spiegelt gut die prähispanische, koloniale und moderne Geschichte Mexikos wider. Insgesamt gibt es ungefähr 1,500 Gebäude, viele davon Tempel, Museen, Hotels, Geschäfte, Theater und Kulturzentren, die meisten davon als historische und künstlerische Monumente katalogerisiert. 1987 wurde das Zentrum von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Die Catedral Metropolitana

Sie ist die größte ihrer Art in Lateinamerika. Die Bauarbeiten begannen 1573 und endeten erst fast 3 Jahrhunderte später. Die Kathedrale ist ein schönes Beispiel kolonialer Architektur, welche zudem Elemente aus der Renaissance, dem Barock und dem Neoklassizismus übernommen hat. Man sagt der Grundstein sei von Hernán Cortés gelegt worden und dass die Kathedale zunächst eigentlich nur ein kleiner Tempel werden sollte. Für die Konstruktion wurden Steine benutzt, die ursprünglich vom Templo Mayor stammten. Heute ist die Kathedrale weltweit eines der Wahrzeichen der Katholischen Kirche.

Die Catedral Metropolitana
Die Catedral Metropolitana

Templo Mayor

Diese Struktur ist von dem übergeblieben, was einmal einer der Tempel von Tecochtitlán war, der Hauptstadt der Atzteken. Erst Mitte des letzten Jahrhunderts wurde diese archäologische Stätte während der Bauarbeiten zur Metrolinie entdeckt. Im Museum des Templo Mayor kann man prähispanische Schätze wie Messer aus Obsedian, Skulpturen sowie Masken aus Jade und Türkis bewundern.

Templo Mayor
Templo Mayor

Bellas Artes

Eines der schönsten Gebäude der Stadt und Forum für erstklassige Kunst und Kultur. Der Bau geht auf den Präsidenten Porfirio Díaz zurück, der sich eine so spektakuläre Oper wünschte, ähnlich der in Paris. 1904 begann der italienische Architekt Adomo Boari den Bau mit Marmor aus Carrara. Für das Theater wurde von Tiffany´s ein prächtiger Vorhang aus Glas angefertigt. Nach der Mexikanischen Revolution kombinierte der mexikanische Architektur Federico Mariscal den Art Nouveau Stil der Fassade mit einem Art Deco Stil für das Innere. Hier sind Murales (Wandmalereien) von den bekanntesten Malern Mexikos ausgestellt, wie Diego Rivera, David Alfaro Siqueiros, José Clemente Orozco, Juan O´Gorman und Rufino Tamayo. Zudem finden hier Konzerte und Kunstausstellungen statt.

Bellas Artes
Bellas Artes

Garibaldi

Dieser Platz ist Treffpunkt für Mariachi-Gruppen und zudem einer der beliebtesten Orte unter den Besuchern der Stadt. Die Musiker tragen typische traditionelle Kleidung, spielen auf ihren Instrumenten und singen für verliebte Paare oder anderen Gruppen oder bieten sich als Live-Gruppen für Partys an. 2010 wurde der Platz neu renoviert und das Tequila und Mezcal Museum eröffnet.

Wichtigste Museen

Museo del Estanquillo

Hier ist die private Sammlung des Schriftstellers Carlos Monsiváis ausgestellt, welche Malereien, Fotografien, Spielzeug, Alben, Kalender, Werbung und Bücher umfasst, alle von wichtigen Repräsentanten der mexikanischen Kultur, Gesellschaft und Politik des 20. Jahrhunderts.

Anschrift: Isabel La Católica 26

Munal

Das Museo Nacional de Arte befindet sich in einem der schönsten Gebäude des Historischen Zentrums, welches vom italienischen Architekten Silvio Contri auf Befehl von Präsident Porfiriato Díaz gebaut wurde. Mit der Konstruktion wollte man den wirtschaftlichen Fortschritt Mexikos repräsentieren. Der Stil ist eine Mischung aus Gotik, Klassik und anderen Stilrichtungen. Das Innere wurde von italienischen Desigern mit Skulpturen, Lampen und schrägkantigen Fenstern geschmückt. Heutzutage stellt das Museum mehr als 3,000 Stücke aus, darunter Malereien, Stiche, Fotografien sowie Möbelstücke aus dem 20. Jahrhundert.

Anschrift: Calle Tacuba 8

Museo Franz Mayer

Das Museum herbergt eine der wichtigsten Kunstsammlungen in Mexiko, mit Kunststücken aus dem 16. bis 19. Jahrhundert aus Mexiko, Europa und dem Orient. Zu besichtigen gibt es Silber, Keramik, Möbeliar, Textilien, Skulpturen und Malereien. Das Gebäude im kolonialen Stil ist wunderschön und bietet temporäre Ausstellungen, Kurse, Konferenzen und Workshops.

Anschrift: Av. Hidalgo 45

Antiguo Colegio de San Ildefonso

Dieses Gebäude liegt in der Calle Justo Sierra und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Den Jesuiten diente sie für über zwei Jahrhunderte als Schule, im 18. und 19. Jahrhundert wurde sie von amerikanischen und europäischen Truppen besetzt und später wurde sie zur Escuela Nacional Preparatoria 1. Die Autonomie der nationalen Unuversität UNAM wurde hier beschlossen, passend zu den zeitgenösischen Murales, welche Kritik am System und den sozialen Umständen zeigt. Der größte Teil der Murales ist auch heute noch erhalten. Zu Beginn der 90er Jahre wurde das Gebäude als Museum wiedereröffnet.

Antiguo Colegio de San Ildefonso
Antiguo Colegio de San Ildefonso

Anschrift: Justo Sierra 16

Mexiko-Stadt ist wirklich eine faszinierende Metropole. Besuchen Sie die vielen Kirchen, Museen und interessanten Orte und übernachten Sie im Hotel Hilton Mexico City Reforma, im Herzen des Historischen Zentrums gelegen.

Hotel Hilton Mexico City Reforma
Hotel Hilton Mexico City Reforma

Miami, Synonym für Mobilität

Miami ist glamourös, hat wundervolle Strände, tolle Einkaufszentren zum shoppen gehen sowie ein tolles öffentliches Verkehrssystem, dank dem Sie das Auto ruhig stehen lassen können. Es gibt sogar einige Optionen, die kostenlos sind! Erfahren Sie in diesem Artikel alles Wichtige für Ihre nächste Reise in die Ferienanlage Park Royal Miami Beach.

Park Royal Miami Beach
Park Royal Miami Beach

The Miami Trolley

#publictransitday #coconutgrovemiami #miamicityhall

A post shared by City of Miami Trolley (@miami.trolley) on

Dieser Retrobus mit Innenausstattung aus Holz und Klimaanlage fährt von 6:30 bis 19:00 Uhr gratis auf insgesamt 10 Routen durch Miami und bringt die Fahrgäste zu Orten wie Biscayne, Coconut Grove, Coral Way, Little Havana sowie weiteren Punkten. Im Internet können Sie den Streckenplan herunterladen und nur zwei Häuserblocks vom Park Royal Miami Beach gibt es eine Haltestelle.

Metromover

Das wohl perfekte Transportmittel: Effizient, sauber und kostenlos. Die Hochbahn fährt vor allem im Zentrum von Miami und ist 7 Kilometer lang. Sitzplätze gibt es nicht. An einigen Haltestellen gibt es eine Verbindung zur Metrorail. Die 3 Linien sind:

Inner Loop
Fährt durch das Finanzentrum von Miami bis zum South Florida Museum sowie zum Pérez Art Museum Miami.

Omni Loop
Fährt Richtung Norden und bringt Sie unter anderem zum Freedom Tower, Bayside Marketplace oder der spektakulären American Airlines Arena.

Brickell Loop
Fährt Richtung Süden und befördert die Fahrgäste zu Attraktionen wie dem Miami Circle, Territorium der amerikanischen Indianer mit über 2,000 Jahre alten Ruinen.

Schauen Sie sich hier für Karten.

 

Metrorail

Dies ist ein erhöhtes S-Bahn-System, welches sich über 25 Meilen vom Flughafen bis zu den wichtigsten Punkten der Stadt erstreckt. Insgesamt gibt es 23 Stationen, die jeweils 1 Meile voneinander entfernt liegen und abhängig von der Uhrzeit alle 10-30 Minuten angefahren werden. Ein Ticket kostet 2.25 US-Dollar und im Internet finden Sie das Streckennetz. Schauen Sie sich hier für Karten.

Big Bus Miami Tour

Mit diesem Bus kann man für 45.00 US-Dollar eine Sightseeing Tour durch Miami machen, so oft wie man möchte ein- und aussteigen und die Stadt so im eigenen Tempo entdecken. Auf dem Programm der Tour stehen South Beach, Little Havana, Coconut Grove, Coral Gables und viele weitere interessante Orte. Beratung Details hier.

Shuttle

Damit das Shoppen so richtig entspannend wird, bieten einige Einkaufszentren wie das Dolphin und die Sawgrass Mills gegen eine geringe Gebühr einen Bus-Shuttle Service. Die Busse fahren morgens von Orten wie dem Flughafen, Miami Beach sowie von einigen Hotels ab und bringen die Gäste zu den Einkaufszentren. Und am Nachmittag und Abend geht es dann zurück zum Abfahrtsort. Auf der Homepage der Einkaufszentren erfahren Sie mehr über die Routen und Preise.

Bei so vielen Transportmöglichkeiten können Sie bei ihrer nächsten Reise nach Miami den Stau und das Auto getrost vergessen und Ihren Aufenthalt im Park Royal Miami Beach so richtig genießen.

Schöne Reise!

 

Die 10 am häufigsten fotografierten Städte 2016 laut Instagram – Royal Holiday Reiseziele

Eine tolle Art und Weise sich an eine Reise zu erinnern ist sie mit der Familie und Freunden sowie in den eigenen sozialen Netzwerken zu teilen.

Ein bekanntes und weit verbreitetes Netzwerk für Reisefotos ist Instagram, welches eine Liste zusammengestellt hat, mit den am häufigsten fotografierten Städten des vergangenen Jahres.

Sie kommen sicher nicht darauf, welcher Ort am meisten fotografiert wurde!

Mit mehr als 500 Nutzern ist Instagram für uns eine interessante Inspiration wenn es darum geht zu entscheiden, welchen Ort wir als nächstes in unseren Katalog von Reisezielen übernehmen. Dank der Ortungsdienste weiß man, dass die USA und Frankreich die Länder sind, die am häufigsten auf Instagram geteilt wurden, während bei den Themenparks Disney und Universal Studios an erster Stelle stehen. Beide Orte können Sie bequem von unseren Hotels in Orlando besuchen.

Die “Instagramer” lieben es zudem Fotos von New York, Paris und London hochzuladen, ebenfalls Reiseziele, die Sie mit Ihrer Mitgliedschaft kennen lernen können.

Genug gesagt, hier sind die 10 Orte, die 2016 am meisten auf Instagram zu sehen waren:

10.Jakarta

yakarta-1

9.Istanbul

8.Rio de Janeiro

#rio2016 #riodejaneiro #brasil #brazil #destination #destino #royalholidaymember #socioroyalholiday #travel #cristodelcorcovado

Una foto publicada por Royal Holiday (@royalholiday) el

7.Sankt Petersburg

6.Los Angeles

5.Paris

#Paris #france #francia #eiffeltower #torreeiffel #destination #destino #socioroyalholiday #royalholidaymember

Una foto publicada por Royal Holiday (@royalholiday) el

4.Sao Paulo

Adoooroo o mês de dezembro… #voegol

Una foto publicada por Fernanda Sousa (@nanda_paisagens) el

3.Moskau

The beauty of Red Square in Moscow, Russia #guysdotravel – (Pic via: @ruskievskiy) – Follow us on Snapchat at @Guysdo_travel!!

Una foto publicada por Guys Do Travel (@guysdo_travel) el

2.London

1.New York

#nuevayork #newyork #newyorkcity #royalholidaymember #socioroyalholiday #destination #destino #travel #city #usa #NYC

Una publicación compartida de Royal Holiday (@royalholiday) el

Die beliebtesten Orte zum Teilen mit anderen Nutzern sind in New York der Central Park und der Times Square, während es im schönen Paris der Eiffelturm und der Louvre sind. Dazu kommen Las Vegas, das Kolosseum in Rom, das Zentrum von Barcelona und die Tower Bridge in London.

Auf unserer Instagramm Seite können Sie wunderschöne Fotos von diesen und weiteren Orten sehen, die Sie dank Ihrer Mitgliedschaft buchen können. Und wenn Sie uns noch nicht auf Instagramm folgen, dann klicken Sie doch einfach hier: https://www.instagram.com/royalholiday/

 

Erleben Sie das neue Park Royal Miami Beach

Die Mitglieder von Royal Holiday können nun auch das Hotel Park Royal Miami Beach  genießen, im glamourösen Miami, Florida. Wir laden Sie herzlich ein!

Im Gegensatz zu anderen Hotels in Miami hat es eine privilegierte Lage, nur einen Block von der berühmten Collins Avenue und dem exklusiven Strand Miami Beach entfernt. Und wenn Sie shoppen gehen wollen, dann finden Sie mit den renommierten Bal Harbour Shops eine der exklusivsten Malls der Stadt, die sich ebenfalls ganz in der Nähe des Hotels befindet.

In der Collins Avenue gibt es zudem Restaurants, Cafés, Clubs, Kunstgalerien, die besten Spas und Geschäfte für jeden Geschmack, damit Sie Ihren Aufenthalt in Miami so richtig genießen. Der bekannte Strand South Beach ist ebenfalls nur einige Minuten von Miami Beach entfernt. Lust bekommen?

park-royal-miami-beachPark Royal Miami Beach bietet:

  • Bequeme Zimmer mit Küche
  • Wi-Fi, Klimaanlage und Satelliten-TV
  • Beheizter Pool
  • Parkplatz

Übernachten Sie im Hotel Park Royal Miami Beach. Sie werden es lieben!

Europäische Städte für eine Liebeserklärung

Die Liebe sollte gefeiert und das Leben mit Romantik veredelt sein. Daher schlagen wir Ihnen 5 europäische Städte für einen Heiratsantrag vor. Vergessen Sie ja nicht die Ringe!

 

 Paar

Madrid ist die ideale Stadt zum Ausgehen bietet viel Unterhaltung und unzählige romantische Optionen. Diese Metropole ist voll von Geschichte, Tradition, typischen Gerichten, ausgezeichneten Museen, Cafés, Tapas-Bars und Parks. Wir möchten Ihnen zwei ganz besondere Orte für einen Antrag empfehlen.

Dachterrasse des Círculo de Bellas Artes

Von dieser Terrasse aus hat man einen spektakulären Panoramablick auf Madrid. Sie befindet sich in der Calle Alcalá und man gelangt über die letzte Etage zum Fahrstuhl. Hier kann man romantisch zu Mittag oder Abend essen oder einfach den Sonnenuntergang bei einen Drink genießen. Egal zu welcher Uhrzeit, dies ist einfach ein magischer Ort für einen Heiratsantrag

Kosten für den Terrassenzugang: 4 Euro

Für mehr Informationen: www.azoteadelcirculo.com

Die Plaza Mayor

Dieser riesige Platz wurde von Philipp III. im 17. Jahrhundert in Auftrag gegeben und ist heute eines der Symbole der Stadt. Hier fand schon so einiges statt, von Stierkämpfen, Modeschaun bis hin zu Gerichtsverhandlungen während der Inquisition. Heutzutage findet man unter den Torbögen typische Geschäfte sowie unzählige Bars und Restaurants. Man sagt dieser Platz sei das Herz der Stadt und auch wenn das Ambiente eher informell und entspannt ist, so ist man doch von der Schönheit beeindruckt. Die Nacht bietet sich gerade dazu an die große Frage zu stellen.

Plaza Mayor
Plaza Mayor

Budapest

Wussten Sie schon, dass Budapest wegen seiner Schönheit auch das “Paris des Ostens” genannt wird? Unter anderem wegen seiner Architektur des 19. Jahrhunderts, den belebten Straßen und der Vielzahl an Cafés und Restaurants. Ein perfektes Reiseziel für eine Reise zu zweit, auf der man bei einem romantischen Spaziergang die vielen Brücken und Viertel entdecken kann. Hier 2 Tipps ganz besondere Orte für einen Antrag.

Burgpalast

Wir empfehlen Ihnen zu Fuß zum Burgberg zu laufen, welcher sich im Burgviertel befindet, wobei Sie die langen Warteschlangen an der Seilbahn besser vermeiden sollten, da die Fahrt nur sehr kurz ist. Genießen Sie doch lieber die schmalen kopfsteingepflasterten Gassen, die Galerien und die historischen Monumente des Viertels. Ein Highlight ist die Matthiaskirche im neogotischen Stil, wo wichtige Krönungszeremonien wie die von Karl IV., dem König der letzten Habsburgischen Dynastie, im Jahr 1916 stattgefunden haben. Und wenn Sie Ihre Liebeserklärung nicht in einer der schönen Straßen machen wollen, so begeben Sie sich am besten bei Einbruch der Dunkelheit zur berühmten Schlösserbrücke. Von hier hat man einen unschlagbaren Ausblick auf die Donau.

Eine Fahrt mit dem Boot

Eine solche Tour ist vor allem in der Nacht super. Von den ruhigen Gewässern der Donau aus kann man den Burgpalast bewundern, ebenso wie das beeindruckende neogotische Parlamentsgebäude. Der Ausblick vom Boot ist wie auf eineer Postkarte. Wählen Sie am besten eine Bootsfahrt mit romantischem Abendessen und während Sie ein leckeres Glas Wein und die Aussicht genießen… na ja, Sie wissen schon.

Burgpalast
Burgpalast

Prag, Tschechische Republik

Eine bezaubernde und von vielen Reisenden oft unterschätzte Stadt, die definitiv zu den schönsten Europas gehört. Prag entdeckt man am besten zu Fuß und läuft durch die Gassen aus Kopfsteinpflaster bis zum berühmten Astronomischen Uhr, geht in die Cafés und Geschäfte, unternimmt eine Bootstour auf der Moldau und entdeckt die vielen kleinen Viertel. Für einen Heiratsantrag empfehlen wir Ihnen die folgenden 2 spetakulären Plätze:

Terrasse des Restaurants Petrinske

Das Restaurant mit seinem tollen Ausblick auf den Fluss Moldau ist ganz sicher einer der romantischsten Orte der Stadt. Im Sommer kann man die Terrasse genießen und im Winter macht man es sich zu zweit vor einem Kamin im Inneren des mit Holz verkleideten Restaurants so richtig gemütlich. Das Menü verspricht ein ausgezeichnetes Abendessen für eine unvergessliche romantische Nacht.

Bootstour auf der Moldau

Der Fluss teilt die Stadt in zwei und bietet dem Besucher einen unglaublichen Paroramablick. Die Fahrt führt unter der berühmten Karlsbrücke hindurch, umkreist die Prager Kampa, eine wunderschöne Stadtinsel mit einem Museum, führt vorbei am Nationalthater und endet an der Prager Hochburg Vyšehrad. Auf der Tour kann man etwas trinken und dazu Live-Musik genießen. Im Sommer bietet sich das Schiffsdeck an, während man im Winter vom Inneren aus die schneebedeckten Landschaften bewundern kann. Ein weiterer perfekter Ort für eine Liebeserklärung.

Moldau
Moldau

Paris

Die Stadt des Lichts ist auch als “Stadt der Liebe” bekannt. Für einen Heiratsantrag bieten sich unzählige Plätze, sei es eine der Seine-Brücken oder eines der unzähligen Monumente. Vermeiden Sie am besten Ikonen wie den Eifelturm, da die vielen Touristen und endlosen Schlangen diesen besonderen Moment sicher verderben würden. Wählen Sie doch lieber einen dieser Orte:

Le Train Bleu

Nichts ist so besonders wie dieses Restaurant im Pariser Bahnhof Gare de Lyon. Der Bahnhof ist ein historisches Monument mit einer wunderschönen Fassade und einem 67 Meter hohen Uhrturm. Und im Inneren befindet sich das Restaurant Le Train Bleeu, ein wahrer Schatz mit einer vorzüglichen Küche. Dieser Ort wurde 1901 eröffnet und glänzt mit seiner luxeriösen Dekoration aus Skulpturen, Friesen, Wandmalereien und kristallenen Kerzenleuchtern. Nicht umsonst waren Coco Chanel und Dalí hier Stammgäste. Dies ist der perfekte Ort für ein romantisches Abendessen, um beim anschließenden Dessert den Antrag zu stellen.

Sacré-Cœur de Montmartre

Im Pariser Arrondissement Montmartre gelegen ragt diese prächtige Kirche aus dem Stadtbild hervor, wegen ihrer Größe, der markanten weißen Fassade und der Lage auf dem Hügel Montmartre. Um auf dem Dom der Kirche zu gelangen muss man 197 steile Stufen hinter sich bringen, von wo aus man einen tollen Blick auf die Stadt hat. Auch dies ist ein wunderschöner Ort für einen Heiratsantrag. Anschließend kann man durch das für seine künstlerischen und freien Geist bekannte Viertel bummeln, in dem es eine Vielzahl an Cafés, Bars, Bistros und Galerien gibt.

Öffnungszeiten: Jeden Tag von 6:00 bis 22:30 Uhr

Zugang kostenlos

Sacré-Cœur de Montmartre
Sacré-Cœur de Montmartre

Nutzen Sie Ihre Royal Holiday Mitgliedschaft und feiern Sie die Liebe in einer dieser Städte. In jeder finden Sie ein Hotel von uns.

Luxor, “das beste Open-Air-Museum” weltweit

Das ist keine Übertreibung: Die Stadt Luxor in Ägypten bezeichnet man auch als “das beste Open-Air-Museum” auf der ganzen Welt.

Haben Sie nach einem Besuch in Kairo noch Lust mehr über die Geschichte des Landes zu lernen, so zögern Sie nicht lange und fahren Sie nach Luxor, “der Stadt der 100 Tore”. Die Stadt wird Sie mit ihrem pharaonischen Zauber begeistern.

Von Kairo bis Luxor

Bevor Sie nach Luxor reisen möchten wir Sie daran erinnern, dass Royal Holiday Ihnen mit dem Hotel Sonesta Cairo eine Möglichkeit zum Übernachten in der ägyptischen Hauptstadt bietet, bevor Sie sich auf den Weg in das ehemalige Tebas machen.

Um von Kairo nach Luxor zu kommen, gibt es drei Optionen. Die erste ist eine einstündige Reise im Flugzeug, die zweite eine Fahrt auf der Schnellstraße, wobei man für die 664 Kilometer ca. 8 Stunden braucht. Die dritte Option ist eine ungefähr 10 stündige Fahrt mit dem Zug, die den Vorteil hat die Landschaft Ägyptens genießen zu können. Man fährt unter anderem entlang des Nil´s und kann sich die ländlichen Felder und Dörfer anschauen.

Der Fluss Nil teilt die Stadt Luxor in zwei Teile: den östlichen und westlichen. Die östliche Seite symbolisiert das “Leben” und hier findet man heute das moderne Luxor. Nach der alten ägyptischen Mythologie steht die westliche Seite für den “Tod”, weshalb man hier die Nekropolis und die Tempel des Todes findet. Die alten Ägypter glaubten, dass die Abendsonne im Osten für die Reise ins Jenseits steht. Aus diesem Grund findet man auf der westlichen Seite des Flusses alles für die Reise der scheidenden Pharaonen in die Ewigkeit.
Luxor

Der Osten von Luxor

In Luxor befinden Sie sich in der Stadt der großen Tempel Ägyptens. Zwischen Tempelstädten, Kapellen, Obelisken, Sälen, Empfangshallen, Säulen und Sphinx durchlaufen Sie die Geschichte des Imperiums der Pharaone. Ebenso erfahren Sie mehr über andere Imperien wie die der Griechen, Römer und Muslime, die dieses Gebiet zeitweise beherrschten. Beim Besuch der Tempel ist es ratsam ein Fachwörterbuch über Architektur zur Hand zu haben, oder wissen Sie was ein Säulensaal ist?

Der Karnak-Tempel, welcher sich im Osten der Stadt befindet, ist mit einem Umfang von 2,000 Metern und einer mehrere Meter dicken Mauer der größte Ägyptens. Er wurde zwischen dem 23. und 4. Jahrhundert vor Christus durch die Pharaone Hatsepsut, Seti I., Ramsés II. und Ramsés III. gebaut. Im Inneren des Tempels befindet sich der Große Tempel Amun-Re. Es gibt auch einen Säulensaal mit insgesamt 134 Säulen, die sich über 5,000 Meter erstrecken. Das Lichtspiel ist ein wahres Spektakel und überall im Land bekannt, sollte man also nicht verpassen.

Denken Sie bitte immer daran, dass es sowohl im Karnak-Tempel als auch in anderen Tempeln in Ägypten geführte Touren gibt, die je nach Tag und Zeit in verschiedenen Sprachern angeboten werden. Eine Führung auf einer unbekannten Sprache zu hören kann ziemlich langwelig sein, informieren Sie sich also am besten vorher.
Der Tempel wurde über mehrere hundert Jahre hinweg erbaut. In der Vergangenheit war der Luxor-Tempel mit dem Karnak-Tempel über eine von Sphinxstatuen gesäumte Straße verbunden, die insgesamt 3 Kilometer lang war. Eine interessante Annekdote des Tempels ist, dass einer der Obelisken sich heute in Paris befindet, und zwar auf der Place de la Concorde. Der Luxor-Tempel ist vor allem deswegen so interessant, weil man hier Spuren der Römer und sogar von den Christen findet, während es in der Moschee Abu el-Hagag muslimische sind.
Luxor

Der Westen von Luxor

Überquert man den Nil in Richtung Westen, so findet man die Nekropolis von Tebas, welche man zur Beerdigung von Königen und Noblen nutzte.

In der Nekropolis befindet sich das Tal der Könige, wo in ihrer Mehrheit die Pharaone aus der Zeit des Neuen Reichs begraben liegen. Außerdem findet man hier heutzutage 62 Grabstätten, vom Grab von Ramses VII. aus der Zeit der Griechen bis hin zum Grab von Tutanchamun, bei dessen Entdeckung man großartige Schätze fand. Die Objekte kann man heute im Ägyptischen Museum bewundern.

Im Südosten vom Tal der Könige befindet sich das Tal der Königinnen mit Grabstätten von Königinnen und Prinzessen der 19. und 20. Dynastie. Insgesamt hat man bislang 98 Gräber entdeckt.
Ein weiteres archäologisches Highlight sind die Ruinen der Arbeitersiedlung (Deir el Medina). An diesem Ort sind die Arbeiter begraben, die die Grabstätten der Könige bauten. Sie wohnten abgegrenzt von den anderen Menschen, damit die Geheimnisse der königlichen Grabstätten auch wirklich geheim blieben.

Der Totentempel der Königin Hatschepsutin Deir el-Bahari ist ebenso eine Besichtigung wert, vor allem wegen der einzigartigen Terrassen und Höfe, welche in den Berg gebaut wurden. Architekonisch interessant ist auch der Totentempel des Ramses III. durch seine sehr gut erhaltenen Hieroglyphen, die von der Geschichte Ägyptens in dieser Epoche erzählen.

Und wenn Sie besonders große Kollosalstatuen interessieren, dann fahren Sie zu den südlich von der Nekropolis gelegenen Menonkolossen. Ihr Name geht auf Memnon zurück, einem griechischen Helden und König von Äthiopien, der an der Schlacht von Troya beteiligt war.
Luxor

Ganz sicher ist Luxor in Ägypten “das beste Open-Air-Museum” weltweit!